Zum Umgang mit dem Coronavirus in unserer Gemeinde

[zuletzt aktualsiert am 16. März 2020, 17:00 Uhr]

Aufgrund der aktuellen Infektionslage, hat das Land NRW weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen, die auch uns als Kirchengemeinde betreffen. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, damit nicht zuviele Menschen gleichzeitig krank werden. Nur so kann gewährlsietet werden, dass alle Menschen, die medizinische Versorgung benötigen, diese auch erhalten können. Als Evangelische Kirchengemeinde haben wir immer einen besonderen Block auf die Schwächeren in unseren Reihen und in unserem Umfeld, denn es ist eine unserer Grundüberzeugungen, dass gerade in schweren Zeiten die Stärkeren -und damit Ungefährdeten- für die Schwächeren -mit einem hohen Risiko- eine Verantwortung tragen. Der Dienst an den Schwachen besteht zur Zeit vor allem darin, so wenig wie möglich zu machen.

Folgendes gilt darum ab sofort in unserer Gemeinde:

Gemeindezentren geschlossen

Alle Veranstaltungen, Fahrten und Gottesdienste in unserer Gemeinde sind derzeit eingestellt. Unsere Gemeindezentren bleiben geschlossen.

Seelsorge und Beratung

Unser Pfarrteam sowie unsere Diakoniemitarbeiterin Tanja David und Diakon Kai Oppenberg sind gerade in diesen Krisenzeiten für Sie da. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail für weitere Absprachen. Gerne können wir dann auch im Videochat miteinander sprechen.

Unsere Gemeindebüros

Unsere Gemeindebüros sind für den Publikums-verkehr zur Zeit nicht geöffnet. Unsere Mitarbeiterinnen sind aber weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Taufen

Auch Taufen müssen wir leider verschieben, da derzeit keine Gottesdienste gefeiert werden dürfen. Gerne finden wir einen neuen Termin für die geplanten Taufen.  Nur in äußerst dringenden Notfällen können Taufen durchgeführt werden. Falls bei Ihnen ein Notfall vorliegt, melden Sie sich bei unserem Pfarrteam.

Trauungen

Da aktuell keine Gottesdienste gefeiert werden dürfen, können auch die geplanten Trauungen nicht stattfinden. Gerne finden wir gemeinsam einen neuen Termin für Ihren Traugottesdienst.

Beerdigungen und Trauerfeiern

Die Trauerhallen auf den Friedhöfen sind derzeit geschlossen und auch in unseren Kirchen können keine Trauerfeiern stattfinden. Natürlich werden wir gemeinsam unsere Verstorbenen auch in dieser Situation würdevoll und angemessen, aber in kleiner Runde, bestatten. Trauerfeiern möchten wir gerne zu einem späteren Zeitpunkt mit Ihnen und allen, die mit Ihnen trauern, nachholen.

Besuchsdienst

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter haben wir gebeten die üblichen Geburtstagsbesuche bis auf weiteres auszusetzen. Stattdessen werden wir versuchen, Sie telefonisch zu erreichen, um Ihnen zu gratulieren. Wo uns das nicht gelingt, schreiben wir Ihnen eine Karte. Gerne können wir dann einen Termin für einen Besuch zu einem späteren Zeitpunkt miteinander vereinbaren.

Um Hilfe bitten

Dort wo Menschen etwa durch Quarantäne persönlich betroffen sind und Unterstützung brauchen, melden Sie sich gerne bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde. Alle helfen gerne bei der Organisation von Hilfe. Das gilt auch für Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören und darum lieber zu Hause bleiben möchten. Auch für Sie versuchen wir Unterstützung, etwa beim Einkauf, zu organisieren. Rufen Sie uns an!

Wie geht es weiter?

Die derzeitige Infektionslage in Deutschland ist eine agile Lage, bei der der Veralauf über wenige Wochen hinweg kaum möglich ist. Die Evangelische Kirchengemeinde Hürth behält die aktuelle Lage täglich im Blick und bemüht sich Entscheidungen und Veränderungen zeitnah weiterzugeben.

  • Ob die für Mai terminierten Konfirmationen so wie geplant stattfinden können, lässt sich derzeit leider noch nicht absehen. Wir werden die jeweils aktuelle Lage und die Hinweise der Behörden diesbezüglich weiter im Blick behalten und uns in der Zwischenzeit überlegen, ob alternative Formen oder Termine möglich sind. Sobald wir mehr dazu sagen können, geben wir die Informationen an Sie und Euch weiter.
  • Auch für Taufen und Trauungen für die Zeit nach dem 19. April können wir derzeit keine Zusagen machen. Wenn Sie Planungsicherheit möchten, helfen wir gerne bereits jetzt einen neuen Termin im Laufe des Jahres zu finden.
  •